Schülerpraktikanten in Werbeagenturen?

Was bringt ein Praktikant einem Unternehmen?

Ist eine Werbeagentur eine der richtige Ort für einen Schüler? Passt ein Praktikant oder eine Praktikantin in unser Arbeitsumfeld?

Diese Frage stellen sich Unternehmer/innen oft  und ganz so einfach lässt sich diese Frage auch nicht beantworten. Ein(e) Schülerpraktikant(in) die/der nur für zwei oder drei Wochen im Unternehmen ist, bedeutet oftmals auf der einen Seite viel Mehraufwand, auf der anderen Seite können Unternehmen aber auch einen Mehrwert aus dem Einsatz von Schülerpraktikanten erzielen.

Blumen für die Werbeagentur Blickfang-Design
Blumen für die Werbeagentur Blickfang-Design

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr zwei Schülerpraktikantinnen einen Einblick in die Welt der Werbung gewähren konnten und können aus eigener Erfahrung sagen, dass es eine Win-Win Situation für beide Seiten war.

Neue Eindrücke für Unternehmen

Ein an Werbung und Marketing interessierter, junger Mensch gibt neue Impulse und hilft dabei die eigene Arbeit zu reflektieren.  Man erhält einen echten Einblick in die Dinge, die junge Menschen bewegen und wie mit Medien umgegangen wird – und das deutlich eindrücklicher und authentischer als in vielen Studien 😉

Wir freuen uns darüber, einen kurzen Bericht einer unserer Praktikantinnen veröffentlichen zu dürfen und möchten auch andere Unternehmen bestärken, es uns gleichzutun und jungen Menschen einen ersten Einblick in die Berufswelt zu ermöglichen.

„Mein Praktikum“ – Ein authentischer Erfahrungsbericht

Ich habe ein dreiwöchiges Praktikum in der Werbeagentur ch09

blickfang-design gemacht. Doch bevor ich mich dort beworben habe, schaute ich im Internet nach mehreren Berufen. Dieser Beruf, Mediengestalter in Design und Print, hat mich besonders interessiert, da ich schon länger großes Interesse an kreativer Arbeit zeigte. Als ich dann auf die Seite blickfang-design gelandet bin, habe ich mein Glück versucht und angerufen. Ein Gespräch mit Frau Domeyer hat nun stattgefunden. Und schon hatte ich mein Praktikum in der Tasche.An meinem ersten Arbeitstag verlief der Tag gut. Ich war mit meinem Praktikumsplatz zufrieden. Die Arbeitszeiten und Pausen waren gut eingeteilt und es waren immer sehr spannende Aufgaben zu erledigen. Nach ein paar Tagen habe ich mich mit verschiedenen Programmen beschäftigt. Insbesondere mit dem Programm Illustrator. Dies ist ein Grafik- und Zeichenprogramm, mit dem man Texte und Bilder gestalten kann. Außerdem habe ich mit dem PowerPoint Programm meine Präsentation für die Schule vorbereitet. Dies war ziemlich praktisch, da ich zusätzlich Hilfestellung bei der Gestaltung hatte. In den drei Wochen musste ich auch öfters mal Texte für Kunden vorbereiten.Doch da ich gerne Texte schreibe, war das für mich kein Problem. Im Großen und Ganzen war das Praktikum ein guter Einblick ins Berufsleben. Dazu habe ich in dieser kurzen Zeit viel über den Umgang von Programmen und verschieden Themen über die Werbeagentur und dem Beruf gelernt.

Wir freuen uns über die Blumen von unserer Praktikantin :)
Wir freuen uns über die Blumen von unserer Praktikantin 🙂

Es war interessant zu sehen, welche Vorstellungen junge Menschen von der Arbeit in einer Werbeagentur haben und welche Vorstellungen auch von Außerhalb zu den Themen Werbung und Marketing vermittelt werden. Sicher ist das in einigen Branchen ähnlich und so erhält man als Unternehmen auch einmal die Möglichkeit die Außenwirkung der Branche von einer anderen Seite zu sehen.

Werbung und Marketing aus Remscheid, NRW - Werbung die bewegt
Werbeagentur blickfang-design, Werbung für Remscheid, Wuppertal, das bergische Land und Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.