Kategorien
blickfang-design Werbeagentur Remscheid NRW I Blog

Homeoffice Chancen für Unternehmen

Homeoffice – Tipps für Unternehmen und Mitarbeiter

Homeoffice meistern… Ein Artwork der Werbeagentur blickfang-design aus Remscheid. Collage aus freien Bildern. #homeoffice #stayathome

Homeoffice – eine Chance oder eine Bürde für Unternehmen und Mitarbeiter? In diesen Zeiten oft nicht unbedingt freiwillig gewählt, doch unumgänglich. Bietet diese Arbeitsform neben vielen Herausforderungen auch viele Chancen.

Chance oder Bürde für Unternehmen?

  • Selbstbestimmtes Arbeiten
  • Gegenseitiges Vertrauen
  • Einsatz digitaler Medien und Technologien
  • Verringerte Fahrtzeiten
  • Schnelle Verfügbarkeit

Doch natürlich sind da auch die weniger schönen Herausforderungen wie zum Beispiel:

  • Der kollegiale Austausch miteinander
  • Die übliche Routine fehlt
  • Motivation der Mitarbeiter
  • Kinderbetreuung muss geklärt sein (in Zeiten von Corona schwierig. Lesen Sie dazu auch unsere Tipps weiter unten )
  • Ergonomie am Arbeitsplatz

So meistern Sie den Job von zu Hause aus

Wie meistert man den Job von zu Hause aus? Egal, ob als Mitarbeiter einer Werbeagentur oder Führungskraft eines großen Unternehmens, wir haben hier Tipps zusammengestellt, wie Sie die Herausforderungen besser meistern können.

Strategie im Homeoffice, arbeiten mit den kleinen und großen Tücken des (All)Tages

Das Kind ruft, die Katze mauzt und die Wäsche müsste auch gemacht werden. Ablenkungen gibt es im Homeoffice zu genüge. Hier einen klaren Kopf zu bewahren, erfordert eine gute Strategie. Seitens der Unternehmen gibt es auch einige Dinge zu beachten, damit die Zusammenarbeit auf Distanz gut funktionieren kann.

Mit guter Strategie in den Tag starten

Planen Sie ihr Frühstück so, als würden Sie zur Arbeit fahren. Natürlich ist nichts dagegen einzuwenden, etwas länger zu schlafen (schließlich spart man ja auch die Fahrzeit) aber es hilft einen klaren Start für die Arbeit zu definieren. Andere Dinge wie zum Beispiel die Waschmaschine, müssen warten, bis sie an der Reihe sind.

Klare Absprachen zwischen Unternehmen und Mitarbeiter

Unternehmen und Mitarbeiter sollten sich trotz Homeoffice nach Möglichkeit auf klare Arbeitszeiten verständigen. Die Arbeit von zu Hause aus bedeutet nicht, dass man 24/7 der Firma zur Verfügung steht. Es ist aber auch keine Urlaubszeit.

Die Firma zu Hause – To Do und Türe zu

Planen Sie Ihre Aufgaben. Erstellen Sie eine To Do Liste mit Dingen die erledigt werden müssen und weisen Sie diesen Aufgaben Zeiten zu. Vergessen Sie auch Pausen nicht.

Wenn möglich, sollte das Homeoffice in einen eigenen Bereich (optimal wäre mit Tür) verlegt werden. Ist der eigene Küchentisch das Homeoffice, wird eine Abgrenzung schwierig. 

Ein Raumteiler kann hier gute Dienste leisten. Lassen Sie die Arbeit nach ihrem Arbeitstag „verschwinden“ damit Sie die Möglichkeit haben, nach der Arbeit abzuschalten. 

Zwischen Hausaufgaben und Videokonferenz den Arbeitstag planen

Arbeitszeit und Freizeit planen. Die Kids müssen Hausaufgaben erledigen, bei einem wichtigen Telefonat oder einer Videokonferenz sollte man aber nicht gestört werden. Hier hilft es, gemeinsam Zeiten zu vereinbaren. Es gibt noch mehr Punkte die helfen, gut durch den Tag zu kommen…

  • Wenn man mit anderen zusammenwohnt, macht es Sinn, sich abzusprechen.
  • Wenn man nicht gestört werden will, weil eine Aufgabe besonders viel Konzentration erfordert, oder man telefonieren muss, dann sollte man ein Zeichen vereinbaren.
  • Hilfreich wäre zum Beispiel ein Schild, welches man an die Türe hängen kann.
  • Auch mit Kindern sollte vereinbart werden, dass man nicht gestört werden soll, wenn es nicht wirklich wichtig ist.

Kleidung im Homeoffice – Legere oder Business?

Das kommt auf den Typ an. Für viele Menschen ist es hilfreich, wenn sie sich so zurechtmachen, als würden sie zur Arbeit gehen. Dabei geht es nicht nur um die Kleidung, sondern auch um die Frisur oder ggf. Make-Up.

Andere können konzentrierter arbeiten, wenn sie bequeme Sachen anziehen, welche sie nicht unbedingt im Büro tragen würden. In diesem Punkt ist es das Beste, einfach zu probieren, wie man sich wohler fühlt und besser arbeiten kann. 

Bei Videokonferenzen sollte die Kleidung getragen werden, wie sie auch im Unternehmen getragen würde.

Für Chef*innen und Vorgesetzte

  • Vereinbaren Sie Tätigkeiten die in einem definierten Zeitraum erledigt sein müssen.
  • Vereinbaren Sie Zwischenmeldungen zum Projekt.
  • Behalten Sie den persönlichen Kontakt bei. Telefonisch oder per Videochat.
  • Zeigen Sie Ihren Mitarbeiter*innen dass Sie Ihre Situation verstehen und auch jetzt als Ansprechpartner da sind.

Mittagspause vor dem Computer?

Denken Sie eine Mittagspause kostet nur Zeit und Sie wären schneller, wenn Sie einfach durcharbeiten? Auch unser Kopf braucht Erholung. Nach der Mittagspause klappt meistens alles wieder etwas besser. Denkblockaden werden gelöst und man kann wieder konzentrierter Arbeiten. 

Wer seine Mittagspause gerne effizienter nutzen möchte, kann diese so planen, dass kleinere Arbeiten im Haushalt erledigt werden können. Diese sollten aber auf jeden Fall zeitlich in die Mittagspause passen. Gegessen werden sollte aber auch dann nicht vor dem Computer. 

Ergonomisches Arbeiten – im Homeoffice oft nicht möglich

Die wenigsten Menschen haben zu Hause einen ergonomischen Arbeitsplatz. Statt dessen wird zum Beispiel am Küchentisch gearbeitet. Ein paar Punkte helfen jedoch.

  • Ein fester Arbeitsplatz ist enorm wichtig. Er ermöglicht ein effizienteres Arbeiten und gibt Struktur.
  • Idealerweise gibt es also einen kleinen Platz, an dem man möglichst ungestört arbeiten kann. Ein eigener Raum ist perfekt, eine kleine Nische kann aber auch gute Dienste leisten.
  • Wenn kein Raumtrenner zur Verfügung steht, können auch Pflanzen als Abtrennung dienen.

Rücken schonen und Handgelenke entlasten

Aufgrund der fehlenden Ergonomie des Arbeitsplatzes ist es besonders wichtig, hin und wieder aufzustehen und sich etwas zu bewegen. Eventuell besteht auch die Möglichkeit, den Bürostuhl aus der Firma mitzunehmen.

  • Sie können zum Beispiel beim Telefonieren herumlaufen
  • Strecken Sie sich wenn Sie aufstehen, um sich zum Beispiel einen Kaffee zu holen.
  • Stehen Sie während der Arbeit öfter mal auf und ändern Sie regelmäßig die Sitzposition
  • Achten Sie auf eine entspannte Schulterposition. Verkrampfungen in den Schultern können schnell auch Beschwerden in Rücken und Armen hervorrufen
  • Rollen Sie zwischendurch die Schultern, das hilft Verspannungen entgegenzuwirken
Homeoffice und Digitalisierung. Eine Chance für Unternehmen jetzt die Weichen für die Zukunft zu stellen

Homeoffice ohne Ende?

Auch im Homeoffice gilt: Irgendwann ist Schluss. Wenn möglich, machen Sie die Türe zum Büro zu. Ist dies nicht möglich, sollten Sie die Arbeitsutensilien nicht offen herumliegen lassen. Das erschwert ein Abschalten. Wenn keine räumliche Trennung möglich ist, räumen Sie ihr Arbeitsmaterial in die Tasche. Ist Ihnen das zu aufwändig, kann auch ein Tuch oder eine leichte Decke verwendet werden. Aus den Augen, aus dem Sinn, bis zum nächsten Morgen im Homeoffice 😉

Weitere Interessante Themen:

Unternehmen stärken, Werbung planen

Websitepflege – Tipps für Unternehmen

Logo, Drucksachen, Website – Was braucht ein Unternehmen?

Website Maler

Von Tanja Domeyer

Tanja Domeyer
Inhaberin Werbeagentur blickfang-design aus Remscheid, NRW